Katholische Frauengemeinschaft Faid-Dohr

Die Frauengemeinschaft, eine Gruppierung rund um Kaffee und Kuchen? Wer das glaubt, wird in diesem Bericht eines Besseren belehrt.
Ich hatte das Vergnügen die drei Verantwortlichen Karin Bauer, Birgit Schmitz und Ulla Berenz zu treffen, die uns heute das wahre Tun hinter dem Verein erklären. Aber blicken wir zunächst kurz zurück. Gegründet wurde die Gemeinschaft 1980 von Monika Wagenknecht, Katharina Hammes und Elisabeth Mertens. Mit derzeit 44 Mitgliedern gehören sie seitdem dem größten Frauenverband Deutschlands, der katholischen Frauengemeinschaft Deutschland an. Der übergeordnete Bundesverband setzt sich für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene ein. Auf Ortsebene lenken die drei zurzeit die Wege der Gruppe. „Viele Menschen verbinden uns nur mit dem Kuchenverkauf, aber wir sind viel mehr. Neben den uns wichtigen Veranstaltungen im kirchlichen Rahmen, haben wir auch andere Angebote und Unternehmungen im Programm", so Karin. Der Weltgebetstag, das ist einer der so wichtigen und ganz besonderen kirchlichen Ereignisse im Jahr. Hier wird der Gottesdienst jedes Jahr von Frauen eines anderen Landes gestaltet. In diesem Jahr stand Simbabwe im Fokus. „Hier stehen neben biblischen, auch gesellschaftspolitische Themen, wie Frauenrechte im Mittelpunkt", erklärt Ulla. Die Kirche ist aber wie gesagt nur eines der Themen der Gemeinschaft. Ausflüge, der karnevalistische Seniorennachmittag, Kochkurse, meditatives Tanzen oder der in Faid allen bekannte Adventsbasar, dies sind nur ein paar Beispiele ihrer tollen Aktivitäten. „Es geht vor allem um die Gemeinschaft. Sich treffen, austauschen oder zusammen aktiv sein. Hier ist für jede was dabei", erklärt Birgit. Zu all diesen Veranstaltungen sind im Übrigen alle Frauen, auch ohne Mitgliedschaft, herzlich eingeladen. Toller Nebeneffekt der Events, die Einnahmen werden zum Teil an die örtliche Kita und an Pater Francis gespendet, der damit junge Menschen in Indien unterstützt.
In der Frage nach Veränderungen und Neuerungen sind sich die drei einig „Wenn junge Mitglieder neue Ideen einbringen, stehen wir diesen natürlich völlig offen gegenüber."
Glaube, Gemeinschaft und Spaß, das ganze natürlich auch mal bei Kaffee und Kuchen, dafür steht diese, wie ich finde großartige Gemeinschaft aus Frauen ein. Eines ist den dreien noch wichtig: „ Wir möchten uns bei unseren Mitgliedern bedanken, ohne deren Arbeit würde es nicht gehen."
Wenn du jetzt Lust bekommen hast ganz unverbindlich reinzuschnuppern, dann melde dich einfach bei Karin (kbauer56@web.de oder 02671 8069).
Übrigens, für den kleinen Jahresbeitrag von 17 € bekommt ihr nicht nur eine Menge geboten, sondern tut ganz nebenbei auch noch etwas Gutes. Denn ein Teil des Betrages geht an den Bundesverband, der damit weltweit wichtige Lobbyarbeit leistet und so den Frauen eine unüberhörbare Stimme in Kirche, Politik und Gesellschaft gibt. Und wer glaubt, in der heutigen Zeit sei das nicht mehr notwendig, dem empfehle ich auch mal einen Blick über unsere Landesgrenzen hinaus.

Euch und euren Mitgliedern vielen Dank für euer Engagement rund um diesen schönen Verein und das, was ihr für unsere Ortsgemeinde leistet.

Wir wünschen der Frauengemeinschaft weiterhin viel Freude bei ihren Aktivitäten und hoffen, dass sich euch in Zukunft weitere Frauen anschließen werden.

Rettung aus der Dose
First Responder Gruppe
 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://ortsgemeinde-faid.de/